Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

260 Meter Regal – Raumkonzept Schaudepot Pinakothek der Moderne von Kuehn Malvezzi

19.03.2021
Ob es nun das kleine Berliner Museum der Dinge ist, das seine Objekte in einem offenem Depot ausstellen will oder das renommierte Museum Boijmans Van Beuningen, dessen zuvor unter Verschluss gehaltenen Bestände nun in einem spektakulären Anbau von MVRDV öffentlich gezeigt werden können – Museen wollen sich heute transparent zeigen. Für die Münchener Pinakothek der Moderne plante Stefan Braunfels schon vor zwanzig Jahren ein Schaudepot. Doch erst im Mai diesen Jahres kann es als solches eröffnen. Kuehn Malvezzi (Berlin) konzipierten die Innenarchitektur des X-D-E-P-O-T. Mit ihm macht die Neue Sammlung, das Designmuseum der Pinakothek, ihre verwahrten Bestände nun verspätet für ein Publikum zugänglich. Der 600 Quadratmeter große Raum des Schaulagers liegt im zweiten Untergeschoss des Westflügels der Pinakothek der Moderne, mit direkter Anbindung an die Ausstellungsräume der Neuen Sammlung. Nachdem der Raum 2002 nicht mit der Pinakothek der Moderne eröffnet werden konnte, nutzte die Neue Sammlung ihn viele Jahre als verschlossenes Depot. Jetzt werden nach einem Raumkonzept von Kuehn Malvezzi rund 700 Exponate auf 15 schwarzen Industrieregalen präsentiert. Das Regalsystem bezeichnen…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST