Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Arbeiten in Schräglage – Bürohaus in Südnorwegen von Snøhetta

10.02.2021
Wie werden wir künftig arbeiten – und wo? Mit diesen Fragen beschäftigen sich derzeit viele Menschen, pandemiebedingt hat das Homeoffice Hochkonjunktur. Vor fünf Jahren, als die Planungen für das sogenannte Powerhouse in Porsgrunn – wo Espen Surnevik kürzlich eine vieldiskutierte Porzellankirche realisierte – begannen, blickte man noch anders auf das Thema. Abstandhalten im Coworking-Space? Aerosole im Großraumbüro? Damals kein Thema. Zukunftsfähig soll der nun fertiggestellte Büroturm in Südnorwegen trotzdem sein, vor allem, was Klimaschutz und Energiebilanz angeht. Der Entwurf für das elfstöckige Gebäude stammt vom Osloer Büro Snøhetta, die mit dem Powerhouse Brattørkaia, der Montessorischule in Drøbak, dem Nullenergiehaus Harvard HouseZero oder dem Ringhotel Svart schon einige Gebäude dieser Art geplant haben. Das Powerhouse Telemark ist ihr viertes tatsächlich energiepositives Gebäude. Realisiert wurde es von Powerhouse, einem Zusammenschluss verschiedener Firmen, an dem neben Snøhetta, dem Bauunternehmen Skanska und den beratenden Ingenieuren von Asplan Viak auch die auf nachhaltige Immobilien spezialisierte Firma Entra und die ZERO Emission Resource Organization beteiligt…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST