Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Bronzenes Schatzhaus am Eifelwall – Historisches Archiv der Stadt Köln von Waechter + Waechter

03.09.2021
Die Stadt erstarrte, als am 3. März 2009 das Historische Archiv der Stadt Köln in der Severinstraße einstürzte. Unter den Trümmern wurde das Gedächtnis der Stadt begraben. Zwei Menschen starben. Heute wird der Neubau von Waechter + Waechter Architekten eröffnet. Von Uta Winterhager Ursache für den Einsturz waren Fehler bei Tiefbauarbeiten für die Nord-Süd-Stadtbahn vor dem Gebäude. Auch heute noch klafft mitten in der Stadt das gewaltige Loch, das so lange Mahnmal seiner selbst bleibt, bis es einen würdigen Gedenkort gibt. Nach viereinhalb Jahren Bauzeit wird heute der Neubau für das Historische Archiv und das Rheinische Bildarchiv eröffnet. Er steht 1,5 Kilometer westlich des Altbaus am Rande des Grüngürtels, wo laut Speer’schem Masterplan ein Wissenschaftspark entstehen sollte. Doch vorerst steht das geheimnisvoll dunkelbronzen schimmernde Schatzhaus noch etwas allein und entrückt am Saum der gründerzeitlichen Stadterweiterung. Die Direktorin des Historischen Archivs Bettina Schmidt-Czaia propagierte schon lange vor dem Einsturz die Idee eines Bürgerarchivs – eines lebendigen Kulturortes, der nicht nur die Zeugnisse der Stadtgeschichte verwahrt, sondern auch eine…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST