Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Die Bodenfrage – Zwei neue Titel aus Berlin und Wien

24.03.2021
Die Bodenfrage lässt sich ohne jede Übertreibung als eines der aktuell größten Diskussionsthemen an den Schnittstellen von Architektur, Politik und Stadtplanung bezeichnen. Die „Publikationsoffensive“ zu diesem kontroversen Thema, die der Rezensent bereits vor einem Jahr anlässlich gleich dreier Veröffentlichungen von Hans-Jochen Vogel, Florian Hertweck und der Basler Bodeninitiative festgestellt hatte, ist jedenfalls inzwischen nicht zum Erliegen gekommen – ebensowenig wie die öffentliche Debatte um die Frage nach Besitz und Zugänglichkeit von Grund und Boden, vor allem in den Städten. Im Herbst 2020 wurden im Deutschen Architekturzentrum Berlin sowie im Architekturzentrum Wien, wiederum fast parallel, zwei Ausstellungen zum Thema eröffnet: „Die Bodenfrage“ (Berlin) respektive „Boden für alle“ (Wien). Nun konnten beide Ausstellungen aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen nur von wenigen Menschen besucht werden. Zum Glück öffnet uns die gegenwärtige Situation zugleich mehr Zeit, um die Kinder früh ins Bett zu schicken und im Homeoffice noch gemütlich zu lesen: Denn zu beiden Schauen sind empfehlenswerte Bücher erschienen, die sich auch ganz ohne Ausstellungsbesuch genießen…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST