Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Ökomodernismus – The Planet After Geoengineering

01.09.2021
Hitzewellen und Waldbrände, starke Regenfälle und Überschwemmungen, das Abschmelzen von Arktis und Gletschern – die Folgen des Klimawandels sind inzwischen für alle sichtbar. Die Frage ist: Wie reagieren wir auf diese Situation? Vertreter*innen von Umweltschutzbewegungen fordern seit Jahrzehnten die Reduktion von Treibhausgasemissionen, den Schutz der Biodiversität sowie die Einhegung umweltbelastenden Handelns von Industrie und Landwirtschaft. Daneben gibt es die Fraktion der Ökomodernisten. Auch sie erkennen den Klimawandel an, ziehen daraus jedoch vollkommen andere Schlüsse und vertreten die Meinung, dass die Menschen im Zeitalter des Anthropozäns durch technologische Entwicklungen auf planetarem Maßstab zu aktiven Gestalter*innen des Erdsystems werden müssen, um den Folgen der Klimaerwärmung entgegenzuwirken. Ihr Werkzeug ist das Geoengineering. Die Graphic Novel The Planet After Geoengineering spekuliert, wie sich unser Planet nach dem umfassenden Eingriff durch den Menschen darstellen würde. Als Autor tritt das Kollektiv Design Earth unter Federführung von Rania Ghosn und El Hadi Jazairy auf. Die Arbeit entstand im Auftrag der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig, wo…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST