Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Buchtipp: Urbane Resilienz – Die Stadt nach Corona

29.03.2022
Im März 2020 flogen die beiden Architektinnen und Autorinnen Doris Kleilein (Leiterin Jovis Verlag) und Friederike Meyer (Chefredakteurin Baunetz-Meldungen) nach Los Angeles, um ein Fellowship am Thomas Mann House anzutreten. Doch das ursprüngliche Forschungsprojekt, das die beiden in Kalifornien durchführen wollten, war nach wenigen Tagen obsolet. Die erste Corona-Welle führte zur sofortigen Rückreise nach Berlin – und zum Nachdenken, was die Pandemie für Stadtplanung und Architektur bedeutet. Die Ergebnisse dieses Nachdenkens liegen seit Ende letzten Jahres als handliche Publikation in kräftigem Blau vor. Die Stadt nach Corona ist eine kompakte Aufsatzsammlung, die 14 Essays europäischer und US-amerikanischer Autor*innen umfasst, die an die Stadt und ihr resilientes Potential glauben. „Die Pandemie hat gezeigt, dass Städte strukturelle Veränderungen brauchen, um auf künftige Krisen vorbereitet zu sein.“, schreiben die Herausgeberinnen in ihrem kurzen Intro. Sie verweisen insbesondere auf den Klimawandel. Aktuell würde man auch die Aufnahme Geflüchteter wieder nennen. Den Auftakt des Buches macht ein dialogischer Beitrag von Maria Smith und Phineas Harper, die Teil des…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST