Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Der Anfang vom Ende? – Gegenpositionen zum Humboldt Forum

23.07.2021
Mit der Eröffnung des Humboldt Forums formiert sich neuer Widerstand. Mehrere Gruppen wollen nicht aufhören, den heftig umstrittenen Bau zu problematisieren. Der Aktionsraum Spreeufer als Teil des Netzwerks Decolonize Berlin e.V. fordert ein „Defund the Humboldt Forum“ sowie den Abriss des Preußen-Schlosses. Der Förderverein Palast der Republik setzt sich für die Rekonstruktion des Palasts der Republik ein, um einer Normalisierung und Verstetigung des Humboldt Forums, und damit eines Vergessens der komplexen Geschichte des Ortes, entgegenzutreten. Von Alexander Stumm Die Architektur des Humboldt Forums steht für Kolonialherrschaft und Rassismus. Warum? Eine semiotische Kurzanalyse: Die rekonstruierten Fassaden des Stadtschlosses repräsentieren die preußische Monarchie. Die sie überragende Kuppel und das große, auf dem Reichsapfel thronende Kreuz stehen weiterhin für die unheilige Allianz zwischen preußischem König- beziehungsweise Kaisertum und christlicher Kirche. Im Kontext der Funktion des Baus, der Präsentation von in der Kolonialzeit als Raubkunst erbeuteten Kunstwerken und Artefakten, ist das Kreuz zugleich Zeichen kolonialer Unterdrückung und Gewalt. Mit dem auf dem Tambour…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST