Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Drei Türme für den EU-Gerichtshof – Dominique Perrault in Luxemburg

16.08.2019
Ist die Bauaufgabe nur groß genug, so kann man mittlerweile mit einiger Gewissheit sagen, dass Dominique Perrault sie mit schlanken Turmbauten beantworten wird. Mit Vorliebe gleich viele schlanke Türme auf einmal. Das wohl bekannteste Beispiel hierfür ist die neue Bibliothèque Nationale in Paris, deren Büchermagazin der Pariser Architekt in vier rahmenden Hochhäusern unterbrachte, anstatt es – wie sonst so häufig – unter die Erde zu verlegen. Als im Zuge der EU-Erweiterungen in den 1990er Jahren auch der Europäische Gerichtshof in Luxemburg erweitert werden musste, gesellte Perrault mit studio Paczowski & Fritsch und M3 architects (beide Luxemburg) zwei goldene Scheiben zu einem bestehenden breit-flachen Gebäudekomplex. Dieser Entwurf von 1996 wurde 2008 fertiggestellt. Jetzt, am 19. September, wird auf dem Luxemburger Kirchberg ein zusätzlicher Erweiterungsbau des EU-Gerichts von Dominique Perrault eröffnet: Es ist ein schlankes Hochhaus, bestehend aus zwei schmalen Scheiben. Mit 27 und 30 Stockwerken Höhe überragt das neue Scheibenduo, an dessen Realisierung dieses Mal SRA architects (Paris) and Jean Petit Architectes (Luxemburg) mitbeteiligt waren, leicht die beiden bestehenden…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>