Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Ein Palast mit Bungalows – Quartiersblock von Kempe Thill in Antwerpen

28.09.2020
Das ist der „Stadtpalast fürs 21. Jahrhundert“ – zumindest aus der Sicht von Atelier Kempe Thill. Das Büro aus Rotterdam hat im belgischen Antwerpen seine Vision eines städtischen Blocks für zeitgenössische und zukünftige Bedürfnisse realisiert. 13,5 Millionen Euro Netto inklusive technischer Installationen kostete der Neubau, der im Juni vergangenen Jahres fertiggestellt wurde. Auf die Wohnungen entfallen laut Factsheet 1.150 Euro pro Quadratmeter. Bauherr war – wie schon drei Jahre zuvor bei Block 1 – der belgische Projektentwickler Triple Living. Und auch die Zusammenarbeit mit POLO Architects (Antwerpen) wurde fortgesetzt. Diesmal ist es Block 14, den die Architekt*innen entworfen haben, ein 16.000 Quadratmeter großes Mixed-use-Gebäude. Integriert wurde außerdem eine fast 10.000 Quadratmeter große Quartiersgarage. Direkt gegenüber: Der Galerie-Bau von Office Kersten Geers David Van Severen. Bei dem Quartier handelt es sich um das Stadterweiterungsgebiet Nieuw Zuid, das mit durchaus anspruchsvoller Architektur unter anderem von Stefano Boeri, Max Dudler oder Baumschlager Eberle seit einigen Jahren auf einem alten Bahnhofsgelände direkt an der Schelde entsteht. Der Masterplan…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST