Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Europa verbinden – ZHA und Esplan planen Rail Baltica-Bahnhof in Tallinn

19.11.2019
Züge bedeuten Bewegung. Bedeuten Schnelligkeit und Mobilität, schaffen Verbindungen, wenn sie mit 240 Kilometern pro Stunde übers Land rasen. Auf insgesamt 950 Kilometern Länge soll die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke Rail Baltica ab 2026 das Baltikum verbinden, von Warschau über Kaunas und Riga bis ins estnische Tallinn führen. Assoziationen von Geschwindigkeit mögen auch Zaha Hadid Architects (London) inspiriert haben, als sie die geschmeidige Struktur des künftigen Tallinner Stopps der Rail Baltica entworfen haben. Der Bau als öffentliche Brücke, die Bahnsteige als in- und übereinander fließende Arme. Nach Bahnhöfen in Oslo und Neapel waren ZHA, die auch den Talliner Hafen umgestalten sollen, nun im internationalen Wettbewerb um den Neubau des Bahnhofs Ülemiste erfolgreich. Ein gemeinsamer Entwurf mit dem Büro Esplan (Tallinn), in Auftrag gegeben von Rail Baltica Estland. Mit der Straßenbahn in die Innenstadt, mit dem Bus zum Flughafen oder mit dem Zug der Rail Baltica nach Warschau – zwischen der Tallinner Altstadt und dem Flughafen im Südosten der Stadt gelegen, soll der Neubau künftig zum Verkehrsknotenpunkt der estnischen Hauptstadt werden. Die Geometrie des Baus orientiere…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>