Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Fallbeispiel Kyoto: Wie formt Essen die Stadt? – Forschungs- und Ausstellungsprojekt von Rahbaran und Herz bei Vitra

26.07.2019
Wie werden Lebensmittel in einer Stadt produziert und verteilt? Welche Art von Infrastruktur wird für die Ernährung der Stadt genutzt? Wie wirken sich diese Prozesse auf die Stadt auf? Diese Fragen untersucht das Kyoto Design Lab, ein von der Schweizer Architektin Shadi Rahbaran (Basel) und dem in Basel ansässigen Architekten Manuel Herz in Zusammenarbeit mit dem Kyoto Institute of Technology geleitetes Forschungsprojekt in der japanischen Stadt. Die Ergebnisse der seit 2015 laufenden Studie waren auf der diesjährigen Art Basel im Vitra Design Museum unter dem Titel Food Shaping Kyoto zu sehen. Die anspielungsreiche Architektur der Ausstellung entwickelten ebenfalls Shadi Rahbaran und Manuel Herz. Letzterer hatte nach einer Auseinandersetzung mit ihrer Region auch bereits die Pavillons für die Länder der Westsahara bei der Architekturbienale in Venedig 2016 gestaltet. Darin zu sehen: Eine Videoprojektion, die den 1927 eröffneten Wholesale Markt – er spielt eine bedeutende Rolle innerhalb Kyotos für Einheimische und Touristen – und den Nishiki Market im historischen Stadtzentrum zeigt. Letzterer ist ein wichtiger Handelsplatz, auf dem regionale Spezialitäten wie der Bonito gehandelt…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>