Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Flanieren ohne Regenschirm – Transformation des Gare Maritim in Brüssel von Neutelings Riedijk

26.10.2020
Das alte Thurn & Taxis-Zolldepot am Brüsseler Kanal, das sich nordwestlich des Stadtzentrums über einen gesamten Straßenblock erstreckt, war lange ein wichtiger Handelsknotenpunkt. Dieser verlor mit der wirtschaftlichen Umgestaltung Europas in der Nachkriegszeit jedoch zunehmend an Bedeutung, spätestens in den 1990er Jahren standen die meisten Gebäude leer und zum Verkauf. Mittlerweile ist ein großer Teil der im 19. und frühen 20. Jahrhundert errichteten Lagerhallen saniert und zu Event-, Gastronomie- und Gewerbeflächen umgenutzt worden. Nun transformierte das Rotterdamer Büro Neutelings Riedijk Architecten, das 2017 bereits in unmittelbarer Nachbarschaft des Thurn & Taxis-Areals einen gelben Klinkerbau für die flämische Landesregierung realisiert hat, einen weiteren wichtigen Bestandteil des Geländes: den ehemaligen Gare Maritim. Der 280 Meter lange und 140 Meter breite Gebäudekomplex an der Rue Picard, der mit einer monumentalen Hallenkonstruktion aus Stahl, Glas und Ziegeln beeindruckt, war einst Europas größter Güterbahnhof. Im Auftrag des Immobilienentwicklers Extensa Group verwandelten Neutelings Riedijk in Zusammenarbeit mit den Antwerpener Bauingenieuren Bureau Bouwtechniek…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>