Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Gediegene Sinnlichkeit – Zur Hauptausstellung der Kunstbiennale in Venedig

03.05.2022
Im Deutschen Pavillon wird in diesem Jahr nüchtern analysiert, in der Hauptausstellung der Biennale darf hingegen geträumt werden. Aller Krisen zum Trotz setzt Kuratorin Cecilia Alemani auf die Kraft der Fantasie. Ihre Idee einer besseren Zukunft ist eine Welt in stetem Wandel, in der die Grenzen zwischen Mensch, Pflanze und Tier, zwischen Objekten und Technologie durchlässig geworden sind. Kann davon auch die Architektur profitieren? Von Stephan Becker und Linda Kuhn Auf dem Padiglione Centrale tanzen freche Haie. Ist Venedig womöglich schon untergegangen, haben sich die Giardini in eine bunte Unterwasserwelt verwandelt? Angesichts des mühsamen Kampfes gegen den Klimawandel wäre das jedenfalls kein Wunder. Aber nein, noch nicht. Bei den humorvollen Attikafiguren handelt es sich um eine Arbeit der Kölner Künstlerin Cosima von Bonin, deren Cartoonhaftigkeit auch gut zu einem Strandbad an der Adria passen würde. Diese spielerische Bedeutungsverschiebung lässt an den Surrealismus denken. Damit ist Kuratorin Cecilia Alemani zweifelsfrei ein charmanter Auftakt ihrer Hauptausstellung gelungen. Der Surrealismus-Bezug ist zentral für die diesjährige Biennale, deren Titel „The Milk of…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina