Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Genossenschaftlich Wohnen im Hochhaus – Eike Becker_Architekten in Berlin-Gropiusstadt

22.07.2022
Rund 190.000 der Wohnungen in Berlin gehören Wohnungsbaugenossenschaften. Angesichts der Wohnungskrise sollen und wollen diese nicht nur Bestandsbewahrerinnen sein, sondern auch bauen. Wie man es machen kann, zeigt der altehrwürdige Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin, der zusammen mit Eike Becker_Architekten ein Wohnhochhaus in Gropiusstadt realisiert hat. Von Gregor Harbusch Vor über 120 Jahren gründete sich der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin (BWV). Heute besitzt die Genossenschaft knapp 8.000 Wohnungen und zählt 25.000 Mitglieder. In der Großwohnsiedlung Gropiusstadt im Süden Berlins baute die Genossenschaft Ende der 1960er Jahre 500 Wohnungen – und das obligatorische Parkhaus. Dieses war über die Jahrzehnte so marode geworden, dass es abgerissen werden musste. An die Stelle des Parkhauses setzte der BWV nun ein Wohnhausensemble, bestehend aus einem zwanziggeschossigen Hochhaus, einem fünfgeschossigen Stadthaus und einem eingeschossigen Pavillon. Wegen der Relevanz des geplanten Neubaus entschied sich die Genossenschaft im Jahr 2017, einen einstufigen, nichtoffenen Wettbewerb nach RPW 2013 durchzuführen. Acht Büros wurden eingeladen. Eike Becker_Architekten (Berlin) und

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST