Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Genossenschaftliches Coworking – Common Agency planen Aufstockung in Hamburg-Altona

20.01.2021
Hat das klassische Büro nun, da das Arbeiten von zuhause die Härteprobe überstanden hat, endgültig ausgedient? Common Agency scheinen zumindest auf möglichst große Flexibilität in der Wahl der Arbeitsumwelt zu setzen. Das junge Büro mit Sitz in Hamburg und Berlin plant, das Alte Finanzamt Altona mittels Aufstockung zum Coworking-Haus umzunutzen. Gemeinsam mit den Betreibern des Coworkingspaces Betahaus im Hamburger Schanzenviertel initiierten sie das Projekt im Zuge einer Liegenschaftsvergabe im Konzeptverfahrens. Der Clou: Das Neue Amt Altona ist genossenschaftlich organisiert. 2007 hatte die Behörde den Standort verlassen. Das städtische Gebäude – zwischen Großer Bergstraße und Neuer Großer Bergstraße direkt gegenüber vom Bahnhof Altona gelegen, umgeben von Ein-Euro-Läden, Wochenmarkt und der Bahnhofsunterführung – bezogen seither kreativwirtschaftliche Unternehmen zur Zwischennutzung, verwaltet durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die künftigen Betreiber wollen deren günstige Mietverträge für 20 Jahre sicherstellen. Gezahlte Genossenschaftsanteile – ein Anteil kostet 500 Euro – finanzieren dies quer, die beständigen Mieteinnnahmen wiederum dienen dem Projekt in den…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST