Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Gestapelte Spielplätze – Schule in Gent von Xaveer De Geyter

08.09.2020
Die Rankpflanzen der Renderings von 2015 fehlen noch, aber das überdimensionale Klettergerüst samt angeschlossener Schule steht: Xaveer De Geyter Architects (Brüssel) konnten ihren ambitionierten Bildungsbau im Genter Hafen tatsächlich weitestgehend nach Plan umsetzen. Auf Basis eines OMA-Masterplans von 2004 erhält das alte Hafenareal damit einen weiteren wichtigen Baustein. Die Gestaltung des Quartiers erfolgt in dicht programmierten Streifen, die in Ost-West-Richtung für einen besseren Anschluss an das Stadtzentrum sorgen sollen. Dazwischen sind viele kompakte Freiräume gesetzt, von denen einer dereinst auch an die Schule angrenzen soll – auf den Fotos parken dort noch Autos auf Schotter. Das Verhältnis von offenen und geschlossenen Bereichen prägt auch die Schule selbst, die nicht nur den Kindern, sondern teilweise auch den Anwohnern offensteht. Der Schulhof entwickelt sich über mehrere Schrägen in der Vertikalen, geplant wurde in Zusammenarbeit mit den Ingenieuren Ney + Partners und Boydens. Geplanscht kann dort ebenso werden wie Basketball gespielt oder einfach nur herumgetobt. Als Begründung für diese ungewöhnliche Lösung wird das Verhältnis von knapp bemessenem Grundstück…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST