Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Henning Larsen bringen Holz ans Marmor-Pier – Pläne für Gewerbebau in Kopenhagen

03.12.2021
Seit den 2000er Jahren schreitet die Entwicklung des Kopenhagener Stadtteils Nordhavn voran. Die Hafenanlage wird zu einem neuen Wohn- und Geschäftsbezirk ausgebaut. An der Planung des zuweilen als städtebauliches Experimentierfeld gehandelten Ortes ist eine Vielzahl an Architekturbüros beteiligt, unter anderem Henning Larsen (Kopenhagen). Auf dem Grundstück der bereits großzügig bebauten Anlegestelle Marmormolen, dem Marmor-Pier, im Süden des Nordhavn planen Henning Larsen und das Ingenieurunternehmen Rambøll ein Geschäftshaus mit angeschlossenen Restaurants und Einzelhandelsflächen. In direkter Nachbarschaft, an der Spitze des Piers, ragt die 2013 eröffnete UN-City von 3XN bis ans Hafenbecken. Auftraggeber für das nach eigenen Angaben größte in Holzbauweise geplante Gebäude des Landes ist der dänische Pensionsfonds AP Pension, der es sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2030 insgesamt 20 Prozent seines Portfolios mit „grünen Investments“ aufzubauen – Henning Larsen wollen diesen Aspekt in der Bauweise ihres Entwurfs aufgreifen. Weiter im Süden der dänischen Hafenstadt entwickeln Henning Larsen den Masterplan für ein ganzes Quartier namens Fælledby ebenfalls in Holzbauweise. Mit dem…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST