Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Hey Schönheit! – Programm der Tallinn Architekturbiennale vorgestellt

30.07.2019
Das Thema „Schönheit“ war lange Zeit alles andere als modern. Nicht zuletzt im 20. Jahrhundert durfte Schönheit in der Architektur niemals Selbstzweck sein. Und doch hält sich der Begriff bis heute beharrlich, wenn es darum geht, eine gewisse ästhetische Qualität zu benennen. Oft wissen wir schließlich intuitiv, wenn wir etwas Schönes sehen – auch wenn diese Erfahrung immer höchst subjektiv bleiben muss. Unter Kuratorin Yael Reisner nimmt sich die Architekturbiennale Tallinn in diesem Jahr also eines noch immer tabuisierten Themas an. Vor Kurzem wurde das vollständige Programm der fünften Ausgabe mit dem Motto „Beauty Matters“ vorgestellt. Reisner, die in London lebt und arbeitet, forscht schon seit Längerem zum Verhältnis von Schönheit und Architektur. Ihrer Meinung nach ist das Konzept von Schönheit gerade in der heutigen Zeit mit ihren vielen neuen Möglichkeiten zur automatischen Formgenerierung von entscheidender Bedeutung. Nicht zuletzt gelange nämlich über das Bedürfnis nach Schönheit die menschliche Dimension zurück in die digitalen Prozesse. Reisner führt außerdem aktuelle neurologische Forschungen und nicht zuletzt die Schönheitsdiskurse im Feld der Mathematik als Indizien…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>