Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Holz und Sonnenglut – Sommerhaus in Chile von Worc Arquitectos

25.07.2019
In güldenes Sonnenuntergangslicht getaucht, erstrahlt das scheinbar einsam in der Landschaft platzierte Holzhaus. Einsam, ursprünglich, naturverbunden – mit diesen Motiven wird offenbar gern gespielt, wenn es Gebäude aus Holz zu entwerfen gilt. Manche bemühen dafür die Idee des Schuppens oder der Scheune, andere setzten auf das Motiv Berghütte. Beispiele gibt’s vom Burgenland bis Quebec, von Kärnten bis New York. Oder die experimentelle Version in Brandenburg. Dieses Exemplar steht in Chile. Rund zwei Autostunden südwestlich von Santiago de Chile, oberhalb des Pazifiks, liegt der Ort Matanzas. Und seit kurzem auch das Ferienhaus einer jungen, vierköpfigen Familie aus Santiago. Auf einem Berg oberhalb der Küste, mit Blick aufs Meer, die Klippen und den kleinen Ort La Boca de Rapel, befindet sich Casa 222. Ein Entwurf des chilenischen Büros Worc Arquitectos (Santiago). Das Gebäude ist nach Norden ausgerichtet, schließlich galt es, das 90 Quadratmeter große Ferienhaus gegen die von Süden kommenden Winde abzuschirmen und vor unerwünschten Einblicken von der Straße zu schützen. So orientiert sich das asymmetrische Gebäude gen Meer mit großen gerahmten Fensterfronten, einem verglasten…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>