Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Holzhybrid im Terrakottakleid – Schulbau in Gignac von Hellin-Sebbag Architectes

18.05.2022
Simone Veil war nicht nur die zweite weibliche französische Ministerin überhaupt, sondern ab 1979 auch erste Präsidentin des Europäischen Parlaments. Als Vertreterin demokratischer Werte und der Versöhnungspolitik wurde sie zur Namensgeberin zahlreicher Institutionen in Frankreich und darüber hinaus. Ihr Porträt ziert seit 2021 auch die Außenwand einer nach ihr benannten Schule, dem Lycée Simone Veil im französischen Gignac. Entworfen wurde der Gebäudekomplex von Hellin-Sebbag Architectes Associés (Montpellier/Paris), die Landschaftsgestaltung übernahm Guillemet (Salon-de-Provence). Der Bau liegt in Südfrankreich, inmitten der ländlichen Region Okzitanien und ist durch seine auffallende Fassade aus blau und grün glasierten Terrakotta-Platten nicht zu übersehen. Laut Aussage der Architekt*innen sollen diese die umgebende Landschaft widerspiegeln, allerdings weckt die Gestaltung im ersten Moment Assoziationen einer Kongresshalle. Das Gymnasium ist mit 14.500 Quadratmetern Fläche für bis zu 1.100 Schüler*innen konzipiert und gliedert sich um einen rautenförmigen Pausenhof, der im Süden und Norden von zwei dreigeschossigen Riegeln begrenzt wird. Dort befinden sich Unterrichtsräume und…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST