Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

In den Mönchsberg gebaut – Wettbewerb für Erweiterung der Salzburger Festspielhäuser entschieden

23.08.2022
Bis 2030 sollen die Spielstätten der Salzburger Festspiele am Mönchsberg saniert und erweitert werden. Die Anforderungen an das Bauprojekt sind hoch, da teilweise in den Berg hinein gebaut wird und man mit denkmalgeschütztem Bestand arbeitet. Ein daran geknüpfter europaweiter Generalplanerwettbewerb wurde Ende Juni entschieden. Durchsetzen konnte sich das in Wien ansässige Architekturbüro Jabornegg & Pálffy. Im Rahmen des Wettbewerbs galt es, neben der Sanierung auch eine Erweiterung des Bestandes um weitere 10.000 Quadratmeter auf 47.500 Quadratmeter zu entwerfen. Entstehen sollen neue Werkstätten, Logistikflächen, Garderoben sowie Proberäume für Orchester und Chor. Zudem ist geplant, die Anlieferung an den bestehenden Straßentunnel Sigmundstor – im Volksmund Neutor genannt – anzubinden. Die Salzburger Altstadt wird dadurch zukünftig vom Lkw-Verkehr der Festspielhäuser entlastet. Um genügend Fläche für die erforderlichen Maßnahmen schaffen zu können, wird sowohl in den Mönchsberg hineingebaut als auch das zu kleine, bestehende Werkstattgebäude aus den 1960er-Jahren abgebrochen. Bauherrin ist der Salzburger Festspielfonds. Das Verfahren wurde von dem in Wien ansässigen Büro Hans…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST