Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Klappe zum Reisfeld – Studio in Koshigaya von Atelier N

27.05.2020
Koshigaya liegt rund 30 Kilometer nördlich von Tokyo in der Präfektur Saitama. Damit gehört die 1958 gegründete Stadt noch zur Metropolregion Tokyo, die hier allerdings etwas dünner besiedelt ist und hauptsächlich aus ein- bis zweigeschossigen Gebäuden besteht. Zwischen ihnen liegt bereits das eine oder andere Reisfeld. Hier hat der Architekt Hiroshi Nakamura für sich selbst auf nur 33 Quadratmetern Fläche ein Studio errichtet. Nakamura, der mit seinem Büro atelier N auch als Bauunternehmer auftritt, regt auf seiner Webseite künftige Bauherren ausdrücklich dazu an, sich selbst an den Bauarbeiten zu beteiligen. So könnten sie Kosten sparen und ein Gefühl für ihr künftiges Zuhause entwickeln, wie er schreibt. Das Ateliergebäude grenzt direkt an ein Reisfeld. Über einem rundum verglasten Volumen ohne tragende Wände lassen schräggestellte hölzerne Stützen das Dach schweben – eine mit Schindeln verkleidete Holzbox. Im transparenten Raum könnte fast der Eindruck entstehen, man stünde im Freien, mitten auf dem Reisfeld. Zu diesem luftigen Lebensgefühl tragen auch die schlichten Einbauten bei, etwa das unverkleidet auf einem Fuß stehende Spülbecken, das mit seinen sichtbaren Zu- und…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST