Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Licht für die Penn Station – Moynihan Train Hall in New York von SOM

01.02.2021
Über 100 Jahre nach Errichtung des ursprünglichen Bahnhofbaus der Pennsylvania Station und fast 60 Jahre nach dessen Abriss find in New York eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der vergangenen Jahrzehnte seinen Abschluss. Die neue Daniel Patrick Moynihan Train Hall im ehemaligen James A. Farley Postgebäude wurde im Januar eröffnet – über 20 Jahre nach Projektbeginn. Als Bauherr beauftragte die Empire State Development dafür das New Yorker Büro Skidmore, Owings & Merrill (SOM). Für diese galt es unter anderem, das Reisen für Millionen von Menschen zu vereinfachen. Mit neun Bahnsteigen 17 Gleisen und Anschluss an die U-Bahn ist der als Penn Station bekannte Bahnhof ein Knotenpunkt für die Bahnlinien Long Island Rail Road, Amtrak sowie die New Yorker U-Bahn. Angeregt hatte das über 1,6 Milliarden Dollar teure Vorhaben in den 1990ern der US-Senator Daniel Patrick Moynihan (1927–2003). Die alte Penn Station wurde 1910 von McKim, Mead & White (New York) entworfen, ein Oberlicht im Beaux-Arts-Stil zierte die große Bahnhofshalle. Nach ihrem Abriss im Jahr 1965 verblieben nur eine kleine Halle und die unterirdischen Bahnsteige. In der Folge reduzierte sich die Zahl der täglichen…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST