Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Londoner Stelzenpark ohne Höhepunkt – Diller Scofidio + Renfro, Gross.Max und Neiheiser Argyros

06.10.2021
Während aus der spektakelhaften Garden Bridge bekanntlich nichts wurde, gibt es mit The Tide inzwischen ein realisiertes Projekt in London, das einem ganz ähnlichen Geist entspringt. Es handelt sich um einen linearen Stelzenpark im Osten der Stadt, direkt am Ufer der Greenwich Peninsula. Entworfen haben ihn Diller Scofidio + Renfro (New York) zusammen mit Neiheiser Argyros (London) und den Landschaftsarchitekt*innen Gross.Max (Edinburgh). Und weil es sich um einen Kulturpark handelt, waren außerdem noch Großkünstler wie Damien Hirst beteiligt, die feste Installationen beigesteuert haben. Wer bei dem Park an die ebenfalls von Diller Scofidio + Renfro entworfene New Yorker High Line denkt, liegt sicherlich nicht ganz falsch. Tatsächlich kann man hier leicht erhöht auf Holzplanken zwischen Bäumen spazieren gehen. Doch wo es sich in New York um die Transformation einer bestehenden Hochbahnstrecke handelt, wurde in London mit einigem Aufwand eine Stahlkonstruktion auf weiß lackierten Stützen errichtet. Da diese sich jedoch selten mehr als knapp sechs Meter über den Boden erhebt, dürfte sich der Erlebnischarakter von The Tide in Grenzen halten. Ein weiterer Unterschied zum New Yorker…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST