Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Shou Sugi Ban im Herzen Englands – Landhaus mit Atelier von bureau de change

23.08.2019
Im Cirencester, knapp 150 Kilometer nordwestlich von London gelegen, haben bureau de change ein Landhaus gebaut, das auf interessante Weise mit den kleinen aber feinen Projekten im dichten städtischen Raum kontrastiert, die man mit dem Londoner Büro in Verbindung bringt. Nach dem Slab House, dem Folds House oder dem Step House ist das Long House in der Bilderbuchlandschaft der mittelenglischen Cotswolds mit seinen rund 500 Quadratmetern Wohnfläche nach The Interlock das bisher größte Projekt der Büros. Das Wohnhaus mit separat stehendem Ateliergebäude für einen Künstler orientiert sich an den beiden 30 Meter langen Hühnerställen, die vorher auf dem Grundstück standen. Die Kombination der Volumina und der Einsatz von Naturstein und Lärchenholz lässt an ein landwirtschaftliches Anwesen denken und macht deutlich, dass die Architekten heimisches Material verwendeten und an lokale Bautraditionen anzuknüpfen versuchten. Einen auffälligen Gegensatz zur Verankerung im Lokalen ist der Rückgriff auf die japanische Shou Sugi Ban-Technik zur Behandlung des Holzes im Bereich der Fenster am zweigeschossigen Bauteil. Bei dieser alten Technik wird die Holzoberfläche geflammt, anschließend wird das…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>