Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Terra Infirma – Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren

31.05.2022
Drei Künstlerinnen setzen sich in einer Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren, die am Donnerstag, den 2. Juni 2022 eröffnet wird, mit den Folgen des Klimawandels auseinander. Ihr Blick erfasst jedoch jenseits unserer bekannten und weitgehend künstlichen Lebenswelten die entlegendsten Gegenden des Planeten, die als weitgehend intakte Naturräume erlebbar, dafür aber umso fragiler sind. So betrachtet etwa die Berliner Fotografin und Künstlerin Nathalie Grenzhaeuser in ihren Werken die Beziehung zwischen Architektur und Topografie. Dabei hebt sie die sichtbaren Spuren hervor, die siedlungshistorisch an abgelegenen Orten wie etwa im arktischen Raum in Spitzbergen entstanden sind. Die Werkzyklen der Bildhauerin, Installationskünstlerin und Fotografin Magdalena Jetelová wiederum tragen Namen wie Atlantic Wall oder Iceland Project. In der Ausstellung thematisiert sie Grenzen, sei es geographischen Ursprungs, wie der transatlantische Rücken in Island, oder militärischer Natur, wie die verfallenen Bunker entlang der Verteidigungslinie am Atlantik während des Zweiten Weltkriegs. Mit Licht beschriftete Flächen erhebt sie zur Botschaft und zum Kunstobjekt. Die irische Filmemacherin Clare Langan

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

Firma Sabrina