Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Tradition in Welle und Farbe – Wohnungsbau in Amsterdam von Korth Tielens und Marcel Lok

22.06.2021
In Deutschland ist Wahljahr, und in Amsterdam zeigt die Architektur, wie ein Wahlergebnis ausfallen könnte: eine Ampelkoalition, in Backstein gebaut. Auf der einen Straßenseite eine Zeile mit schmalen, viergeschossigen Reihenhäusern in dunkelrotem Stein. Gegenüber eine Zeile mit Geschosswohnungsbau in Gelb, darin zwei aus dem Backstein in den Straßenraum hineingewellte Passagen, die in den Gemeinschaftshof führen. Dort sind die Backsteine grün. Der ungewohnt farbenfrohe Entwurf stammt von den jungen Amsterdamer Büros Korth Tielens Architecten und Marcel Lok Architects. Dabei ist ein solcher Backsteinexpressionismus in Holland keine Ausnahme, schon gar nicht in diesem Viertel: Die Neubauten stehen im Stadteil Spaarndammerbuurt in Amsterdam, der bekannt ist für seine Wohnblöcke im Stil der Amsterdamse School. Diese pflegte zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen liebevoll gedämpften Expressionismus mit weichen Wellen, Erkern, hoch aufragenden Türmen und – bei aller künstlerischen Ambition – einen klaren Blick für die Funktionalitäten des Wohnens. Allein der Wohnblock Het Schip (1919-1921) von Michel de Klerk, der nur einen Block entfernt steht, macht den Besuch des Viertels lohnenswert….

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST