Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Uber-Schallschutz für Aldo van Eyck – MVRDV planen Revitalisierung in Amsterdam

06.03.2020
Umzingelt von Sportanlagen und einer Autobahn steht im Süden von Amsterdam ein bedeutendes Ensemble des Strukturalismus von Aldo van Eyck. Sein einflußreiches Waisenhaus wurde schon 2014 zum nationalen Monument erklärt, während der 30 Jahre später erbaute Tripolis-Bürokomplex (1994) im vergangen Jahr unter städtischen Denkmalschutz gestellt wurde. Seit längerem konnte Tripolis jedoch immer weniger Nutzung vorweisen. Mit einem Projekt von MVRDV (Rotterdam) soll die Anlage nun revitalisiert und erweitert werden. Tripolis Park nennen die Architekt*innen den Entwurf, der bis 2022 realisiert werden soll. Im Vordergrund steht eine Vergößerung der Büroflächen durch einen Neubau mit 31.500 Quadratmetern. Der 11 Etagen hohe „Groundscraper“, ein Begriff, der die liegenden Proportionen eines Hochhauses beschreibt, soll als Schallschutzmauer zwischen der Autobahn A10 und dem gesamten Komplex fungieren. Um das Gefüge der Aldo van Eyck-Bauten zu bewahren, wurde vom Volumen des Riegels die Kubatur der südlichen Türme subtrahiert. Der entstandene Zwischenraum ist als eine Art öffentliche Promenade ausformuliert, die alt und neu verbindet. Durch Brücken und Treppen aktiviert der Entwurf die…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST