Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Umgebaut, erweitert und flambiert – Holzhaus in Nordböhmen von mjölk architekti

15.03.2021
Dramatisch umwabert Rauch zwei schwarze Holzhäuser auf einer Wiese am Waldrand – die effektvolle fotografische Inszenierung des Projekts Cottage Pod Bukovou am Fuß des Berges Buková im Nordosten Tschechiens ist wohl der besonderen Fassade des Ensembles geschuldet: Sie besteht aus geflammtem Holz. Die Hütte in der Gemeinde Jiřetín pod Bukovou im Isergebirge, das Zittauer Gebirge und Riesengebirge miteinander verbindet, gibt es schon seit den 1980er Jahren, sie blieb jedoch über lange Zeit unvollendet. Nun wurde sie nach einem Entwurf des im nahen Liberec ansässigen Büros mjölk architekti als Wochenendhaus mit 94,7 Quadratmetern Nutzfläche fertiggestellt – und dabei komplett neu gestaltet. Die Kosten dafür lagen bei 160.000 Euro. Der private Bauherr hat nach Aussagen der Architekten dabei auch selbst Hand angelegt und die neue Holzverkleidung nach der sogenannten Yakisugi-Methode karbonisiert. Die aus Japan stammende Oberflächenveredelung, bei der das Holz kontrolliert verkohlt wird, versiegelt das Material und macht es äußerst widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse. Dazu zählen in der gebirgigen Lage des Hauses insbesondere kalte Nordwinde und viel Schnee im Winter – mindestens…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST