Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Verwaltungssitz mit Drum und Dran – Pariser planen in Palermo

22.03.2021
Der neue Verwaltungssitz der Region Sizilien ist das größte öffentliche Bauvorhaben auf der süditalienischen Insel seit vielen Jahren. Im Zentrum Palermos soll ab nächstem Jahr ein imposantes Bürohaus mit 120.000 Quadratmetern Fläche entstehen. Und das ist noch lange nicht alles: Neben neuen Räumen für die Verwaltung sind Cafés und Restaurants, Geschäfte, Co-Working-Spaces, ein Kunstzentrum, ein Wellness-Center, eine Sporthalle, ein Schulzentrum, eine Bibliothek und sogar eine Kirche geplant. Entworfen wurde das neue Haus vom französischen Büro Leclercq Associés in Zusammenarbeit mit nicolas laisné architectes und Clément Blanchet Architecture (alle Paris) sowie dem italienischen Ingenieur-Büro Tekne. Verantwortlich für die Freiraumplanung ist das Büro BASE (Lyon, Bordeaux, Paris). Das französisch-italienische Team konnte einen international ausgeschriebenen Wettbewerb für sich entscheiden. Der Kostenrahmen des Projekts liegt aktuell bei 270 Millionen. Die unterschiedlich großen, kubischen Baukörper gruppieren sich um eine zentrale Achse mit drei Plätzen und bilden ein locker gestapeltes Gefüge, das über Brücken und Terrassen miteinander verbunden ist. Gebäudeausrichtung und…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST