Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Von Atrien und Arterien – Krankenhauserweiterung in Kopenhagen von LINK arkitektur und 3XN

25.11.2020
Wie so ziemlich jede große Klinik ist auch das Reichskrankenhaus („Rigshospitalet“) in Kopenhagen ein Ensemble, das sich über Jahrzehnte entwickelt hat und ständig weiter wächst. Auffälligster Gebäudeteil der Anlage ist die große Erweiterung aus den 1960/70er Jahren, die als wuchtige betonsichtige Scheibe im Stadtraum steht. Später wurde auf diese Scheibe auch noch eine charakteristische Plattform für Rettungshubschrauber aufgesetzt. Direkt nordöstlich des grauen 16-Geschossers eröffnete vor kurzem ein mit hellen Natursteinplatten verkleideter, siebengeschossiger Erweiterungsbau. Das offiziell als Nordflügel bezeichnete Haus profitiert davon, dass es sich mit einer Längsseite direkt zum Fælledparken orientiert. Wer das Glück hat, ein entsprechendes Zimmer zugewiesen zu bekommen, genießt also im besten Fall einen weiten Blick ins Grüne. Das dürfte dem Genesungsprozess zumindest nicht schaden. Der Neubau bietet auf 54.000 Quadratmetern Fläche 209 Patientenzimmer (davon so gut wie alle Einzelzimmer), 33 Operationssäle, mehrere Ambulanzen und eine Intensivstation. Verantwortlich für Entwurf und Umsetzung waren das skandinavische Großbüro LINK arkitektur und 3XN (Kopenhagen)….

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST