Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Vor den Büschen an der Ilm – Toilettenhäuschen in Weimar von Naumann Wasserkampf

03.06.2022
Ende April eröffnete im historischen Park an der Ilm in Weimar ein neues Haus – genauer: ein Häuschen, noch genauer: ein Toilettenhäuschen. Dass eine solche Funktionsarchitektur – und sei sie noch so klein – in der weltberühmten Parklandschaft nicht von der Stange kommt, sondern mit Liebe zum Detail von Architekt*innen durchgeplant wurde, ist mehr als begrüßenswert. Immerhin ist die Parkanlage Teil des Ensembles „Klassisches Weimar“, das seit 1998 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Verantwortlich für den Entwurf zeichnen Naumann Wasserkampf Architekten. Bauherrin des Toilettenhäuschens ist die Klassik Stiftung Weimar. Susanne Dieckmann (Abteilungsleiterin Bau- und Denkmalpflege) und Baureferent Tim Jahn setzten sich dafür ein, dass kein Standard verschämt hinter Büsche gesetzt wurde, erklären die Architekt*innen. Stattdessen sollte die Tradition der Kleinarchitekturen, die die Parklandschaft entlang der Ilm prägen, weitergesponnen werden. Die Vergabe erfolgte über eine Angebotsabfrage, die auch die Sanierung zweier bestehender Toiletten umfasste. Für das Anfang 2017 gegründete Weimarer Büro von Julia Naumann und Max Wasserkampf ist es – nach einem Einfamilienhaus – erst die zweite…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST