Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Willkommen bei Charles Jencks – Cosmic House in London als Museum eröffnet

08.10.2021
Seit Ende September ist in London ein privates Schatzkästchen für die Öffentlichkeit zugänglich, das seinesgleichen sucht. Das Cosmic House im Holland Park, das ehemalige Wohnhaus des Architekturhistorikers und Kulturtheoretikers Charles Jencks (1939–2019) und seiner Familie, wird als Museum und Archiv geöffnet. Reich an Bezügen, kitschig und unendlich erfinderisch ausgestattet gilt das Cosmic House als Manifest der Postmoderne. Im Jahr 1978 hatten Charles und Maggie Jencks gemeinsam mit dem Architekten Terry Farrell mit dem Umbau der viktorianischen Villa im Holland Park begonnen. Auch Beiträge von Piers Gough, Eduardo Paolozzi, Michael Graves und anderen sind über die Zeit eingeflossen. Die Symbolik, die komplexe Ikonographie und die Bezüge zum Kosmischen sind von Jencks Gedanken und Witz durchdrungen. Nachdem Maggie 1995 verstorben war, lebte Charles bis zu seinem Tod 2019 mit seinen Kindern John und Lily und mit seiner neuen Frau Louisa Lane Fox im Cosmic House, wo er regelmäßig Architekten und Denker zu Gesprächen einlud. Diese will die neu gegründete Jencks Foundation nun unter anderem fortführen. Sie soll das Erbe von Charles Jencks pflegen und will als Trägerin des nun…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST