Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Zuhause im Betonmodul – Fertigteilexperiment von Summary in Portugal

25.05.2020
Fertigteilsysteme sind meist auf sehr spezifische Nutzungen festgelegt. Es gibt Angebote für Industriehallen ebenso wie Bürogebäude oder Einfamilienhäuser. Doch was tun, wenn ein einziges Gebäude unterschiedliche Programme umfassen soll? Das portugiesische Büro Summary (Porto) kombiniert einfach zwei Prinzipien. Im Vale de Cambra etwa 50 Kilometer südlich von Porto konnten die Architekten kürzlich einen Hybrid aus Wohnungen und Geschäftsräumen fertigstellen. Als Basis diente ihnen ein selbst entwickelter Fertigteilbaukasten namens Gomos, den sie 2016 bei der Biennale in Venedig vorstellen konnten. Inspiriert von großformatigen Röhren im Kanalbau, besteht dieser aus selbsttragenden Rahmenelementen, die vor Ort zusammengesteckt werden können. Sie verfügen über alle notwendigen Installationen und sind quasi gebrauchsfertig. Der Clou ist dabei das aufgeklappte Dach, das den Innenräumen – es geht hier ums Wohnen – das gewisse Extra gibt. Im Cambra-Tal sollten aber nicht nur Wohneinheiten, sondern in einem Sockelgeschoss auch Geschäftsräume entstehen. Dieses planten die Architekten mit einem weiten Stützenraster und den üblichen Betonfertigteilen. Darüber platzierten sie schließlich…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST