Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich. Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.

Zwischen märkischen Kiefern – Holzhaus bei Berlin von Zeller & Moye

19.06.2020
Das Berliner Umland ist geprägt von hohen Kiefern. Sie finden sich auch auf dem Grundstück am Klein Köriser See im Süden der Hauptstadt, auf dem das in Mexiko-Stadt und Berlin ansässige Büro Zeller & Moye ein Wohnhaus für einen privaten Bauherren entworfen hat. Nachdem Christoph Zeller und Ingrid Moye bereits in Mexiko-Stadt viel Sinn für ein ortsspezifisches Bauen bewiesen haben, spielt der Kontext auch bei diesem neuen Projekt eine gestaltungsentscheidende Rolle: Das eingeschossige, leichte Holzhaus wurde um die vorhandenen Bäume herum konzipiert – für ein respektvolles Bauen im Kiefernbestand. Dabei bedienen sich Zeller & Moye einer modularen Form, die an ihr 2019 ebenfalls in Mexiko realisiertes Wohnhaus Casa Hilo erinnert: simple, kleine Volumen in versetzter Anordnung, die im Wesentlichen jeweils ein Zimmer umfassen. Das insgesamt 130 Quadratmeter Wohnfläche bietende Haus Köris besteht aus fünf miteinander verbundenen Kuben mit unterschiedlichen Größen und variierenden Raumhöhen von 2,40 bis 3,10 Metern. Durch die um einzelne Kiefern herum organisierte Position entstehen ein Innenhof und mehrere Rücksprünge entlang der Fassade. Sie bilden wind- und blickgeschützte kleine…

>>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>

BAUBIBLE TEST